Team TG Düsseldorf

Basketball

Spieltag 1: Ernüchternder Auftakt für die 4. Herren bei 74-60 Niederlage gegen ISD
 
Unsere neu zugestoßene vierte Herrenmannschaft, um Coach Farid Sadek, traf im ersten Saisonspiel direkt auf einen, für den weiteren Saisonverlauf, wichtigen Gegner. Die ISD Düsseldorf gilt als Mitfavorit in der Liga, da man nie damit rechnen kann wer im Endeffekt auf dem Court steht. Unsere Jungs hatten sich jedoch vorgenommen direkt ein Ausrufezeichen zu setzen, für den angestrebten Aufstieg.

Doch dann die Ernüchterung. Nach einem knappen ersten Viertel, welches 20:12 verloren ging, zog die ISD mit einem 11:0 Run im zweiten Viertel vorerst davon und führte mit 19 Punkten zur Pause (40:21). Das lag unter anderem daran, dass in der ersten Hälfte hauptsächlich Fabian Riedel (17) und Ali Samari (11) scoren konnten und auch daran dass man die harte Spielweise, die die Schiedsrichter erlaubten, nicht zu seinem Vorteil nutzen konnte, trotz körperlicher und zahlenmäßiger Überlegenheit.

Coach Sadek forderte, dass man mit einer höheren Intensität in die zweite Hälfte einstieg und das Spiel schneller mache. Vier schnelle Punkte von Riedel und Dampha sorgten für eine kurzzeitige Verkürzung des Rückstandes, doch man verfiel zu schnell in alte Muster und verlor auch das dritte Viertel mit fünf Punkten und ging mit einem 24 Punkte Rückstand ins letzte Viertel. Das letzte Viertel schien nur zur Schadensbegrenzung zu dienen, doch so leicht wollten die Jungs nicht aufgeben. Nach einem 12:1-Lauf in den ersten fünf Minuten des Schlussviertels, welches von intensiver Defense und guter Chancenverwertung geprägt war, kam noch einmal Hoffnung auf.

Jedoch konnte man den Rückstand nicht mehr entscheidend verkürzen, da man einfach zu spät aufgewacht war und die ISD auf der Gegenseite noch einzelne Punkte einstreuen konnte. Letztendlich verlor unsere Vierte, verdient, mit 74-60. Allerdings kann man auf dem starken vierten Viertel aufbauen und sollte für die nächsten Spiele dieses Niveau konstant halten. 

Es spielten:  F. Riedel (17), A. Samari (11), M. Müller (10), F. Riedl (7), L. Lakbir (5), K. Brings (4), A. Atic (2), D. Dampha (2), B. Gelzinus (2), T. Akbaba, S. Krahn